Corona: Stürmische Zeiten, Mauern und Windmühlen

21.03.2020 23:22 von Götz Gödecke

Wie Covid-19 uns in der letzten Woche erwischt hat

Corona hat uns richtig erwischt. In dieser Woche haben sich die Veränderungen überschlagen. Gerade dachten wir noch, die Schließungen und Verbote beträfen uns nicht. Aber dann wussten wir schon einen Tag später: Doch, wir sind auch betroffen. Alle öffentlichen und privaten Bildungsveranstaltungen sind bis zum 19. April verboten.

 

Auf einmal galt es, Veranstaltungen und Module von zusammenhängenden Fortbildungen abzusagen, ohne zu wissen: „Wie geht es eigentlich weiter?“

 

Grundlagen der Sozialpädagogik: das gesamte Modul 3 musste abgesagt werden. Traumapädagogik und Traumafachberatung: Modul 3 und 4 fallen aus. Das Modul 5 des Fachpädagogen für Konfliktkommunikation in Nordrhein-Westfalen fällt aus. Genauso wenig kann das Modul 1 des neuen Kurses des Fachpädagogen für Konfliktkommunikation in Itzehoe stattfinden.

 

Sie ahnen: wirtschaftlich klingt das nach Desaster. Andererseits: „Wenn der Wind der Veränderung weht bauen die einen Mauern und die anderen bauen Windmühlen. Wir sind dabei, uns Stück für Stück auf eine Zukunft einzustellen, von der im Moment keiner sagen kann, was wann wie kommt. Wie können Sie Ihre Fortbildung, die Sie bei uns begonnen haben, fortsetzen und zu Ende bringen? Gibt es kreative Alternativen? Für den Kurs „Grundlagen der Sozialpädagogik“ haben wir zum Beispiel das erste Mal eine Präsentation als Video aufgezeichnet und den Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt ...

 

Auch für die anderen Kurse und Workshops werden wir kreativ Lösungen entwickeln und Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten. Und natürlich schreiben wir alle angemeldeten Teilnehmer*innen auch direkt an.

Zurück